Mladá Boleslav (ots) –

› Škoda erweitert sein Modellspektrum: Neuer Elroq ist das erste batterieelektrische Kompakt-SUV der Marke im besonders wichtigen A-Segment

› Exterieurdesign auf neuem Level: Der Elroq trägt als erstes Škoda Modell die neue Designsprache Modern Solid

› Kompakt aber geräumig: Komfortables Fahrgefühl, clevere Ablagemöglichkeiten und bis zu 1.580 Liter Gepäckraumvolumen machen den Elroq zum perfekten Auto für Stadt und Umland

› Umfassendes Antriebsangebot: Leistungen von 125 kW(1) bis 220 kW(2), mit Reichweiten bis über 560 Kilometer im WLTP-Zyklus(3) und Ladezeiten von unter 28 Minuten

Attraktiver, rein elektrischer Neuzugang für die Familie: Mit der Weltpremiere des Škoda Elroq im Herbst dieses Jahres weitet Škoda Auto sein Angebot an elektrischen SUV-Modellen ins Segment der Kompakt-SUV aus, das als absatzstärkstes Subsegment in Europa gilt. Das neue SUV setzt mit seinem unverwechselbaren Auftritt als erstes Modell der Marke die neue Škoda Designsprache Modern Solid um und hebt damit das Exterieurdesign auf ein neues Level. Mit großem Platzangebot, 470 bis 1.580 Liter Gepäckraumvolumen sowie kompakten Exterieurabmessungen und cleveren Ablagemöglichkeiten eignet sich der Elroq perfekt für den Alltag in Stadt und Umland. Er leistet zwischen 125 kW(1) und 220 kW(2), erzielt bis über 560 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus(3) und erreicht Ladezeiten von unter 28 Minuten. Damit eignet er sich auch ideal für Langstrecken. Die Einführung des Škoda Elroq markiert den Beginn einer neuen BEV-Kampagne von Škoda, die in den kommenden Jahren sechs neue Elektrofahrzeuge umfassen wird.

(1) Verfügbarkeit der Systemleistung kann begrenzt sein und ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie z. B. Ladezustand, Alter und Temperatur der Batterie, Umgebungstemperatur etc.

(2) Elektrische Maximalleistung 220 kW: Gemäß UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche für maximal 10 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Außentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88 %. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80 % für die Batterie einzustellen (vor zum Beispiel Langstreckenfahrten auf 100 % umstellbar).

(3) Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. Tatsächliche Reichweite abhängig von Faktoren wie persönliche Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Witterungsverhältnisse, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung, Anzahl der Mitfahrer.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon +49 6150 133 121
E-Mail: [email protected] Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein