München (ots) –

– Pkws, Mini-Busse und Transporter im Portfolio
– ADAC Clubmobile auch für Privatpersonen buchbar
– Fahrzeuge stehen an 250 Clubmobil-Stationen deutschlandweit bereit

Ob Veranstaltungs- oder Polizeiunterstützung, Einsatz bei Inventurfirmen, im Erntegeschäft, bei Paketzustellern oder bei lokalen Handwerksbetrieben – das ADAC Clubmobil bietet jetzt auch für Firmenkunden zuverlässige Mietfahrzeuge.

„Um den Firmentarif zu speziellen Konditionen zu erhalten, wünschen wir uns langfristige Partnerschaften“, erklärt Tobias Ruoff, Geschäftsführer der ADAC Autovermietung. „So konnten wir bei einem Testlauf im Jahr 2023 bereits über 1200 Mieten verzeichnen. Der Bedarf nach zuverlässigen und flexiblen Lösungen ist definitiv gegeben.“

Die neuen Businesslösungen für Mietwagen (https://autovermietung.adac.de/clubmobil/firmenkunden/) basieren auf individuellen Angeboten und haben folgende Rahmenbedingungen:

1. Flexible Mietdauer: Die Fahrzeuge können tages-, wochen- oder monatsweise gemietet werden – natürlich mit einem umfassenden Versicherungspaket.
2. Vielfältige Fahrzeugkategorien: An den rund 250 Clubmobil-Stationen in ganz Deutschland gibt es Pkws, darüber hinaus stehen Kleinbusse (9-Sitzer) und Transporter an vielen Stationen zur Verfügung – je nach den spezifischen Anforderungen der Geschäftstätigkeit.
3. Pannen-Mobilitätshilfe: Im Falle einer Panne steht der ADAC auch Firmenkunden mit der 24/7-Pannenhilfe zur Seite.
4. Die Fahrzeuge sind gewartet, sauber und technisch intakt. Bei Langzeitmieten können die Fahrzeuge bei anstehender Wartung oder Inspektion getauscht werden.
5. Optionaler Zustellservice: Auf Anfrage werden die Fahrzeuge auch zum Firmenkunden geliefert.

Für einmalige Mieten kann man sich bei der allgemeinen Preissuche zum ADAC Clubmobil (https://autovermietung.adac.de/clubmobil/), zu den 9-Sitzern oder Transportern informieren. Die ADAC Clubmobilflotte ist trotz des neuen Angebots in erster Linie für die Sicherstellung der Ersatzmobilität von ADAC Plus- und Premium-Mitgliedern im Pannenfall da. Hier werden die Fahrzeuge meist am Wochenende oder während der Hauptreisezeiten benötigt, während Firmenkunden eher an Wochentagen mieten.

Die Clubmobile, die im Pannenfall maximal sieben Tage im Rahmen der Mitgliedschaften zur Verfügung gestellt werden, werden häufig im Anschluss privat weiter gemietet oder auch als Alternative zu den Angeboten der ADAC Autovermietung (https://autovermietung.adac.de/mietwagen/) in Deutschland.

Detaillierte Informationen zu den Businesslösungen finden interessierte Firmenkunden unter adac.de/firmenkunden (https://autovermietung.adac.de/clubmobil/firmenkunden/).

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 24 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien.

Pressekontakt:
ADAC SE Unternehmenskommunikation
Marion-Maxi Hartung
Telefon 089 76 76 38 67
[email protected]
Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein