Neuss (ots) –

Jede*r vierte Deutsche vertraut weder der Wissenschaft noch Wissenschaftler*innen / 3M: „Vertrauen in Wissenschaft und Fakten muss dringend zurückgewonnen werden“

Weniger Zutrauen in Wissenschaft und Fakten: Jede*r vierte Deutsche vertraut weder der Wissenschaft noch Wissenschaftler*innen (jeweils 25 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie im Auftrag von 3M. Demnach sind die Deutschen im internationalen Vergleich zu neun anderen großen Industrienationen – wie den USA, Frankreich und Südkorea – Schlusslicht. Deutschland liegt mit 75 Prozent rund 13 Prozentpunkte unter dem Schnitt von 88 Prozent.

Gleichzeitig nimmt das Vertrauen der Deutschen in die Wissenschaft ab: Fast die Hälfte der Befragten (44 Prozent) gaben an, mittlerweile skeptischer gegenüber der Wissenschaft zu sein als noch 2019 und damit vor der Covid-19-Pandemie. „Das Vertrauen in Wissenschaft und Fakten muss dringend zurückgewonnen werden“, weiß auch Camila Cruz Durlacher, weltweit verantwortlich für R&D Operations beim Multitechnologiekonzern 3M. Auch für die Zukunftsbranchen des Landes und damit auch die Zukunft des Wirtschaftsstandortes sei es wichtig, eine wissenschaftsfreundliche Kultur zu pflegen. „Wissenschaft ist für die Innovation unbedingt nötig, die wir für den Industriestandort Deutschland dringend brauchen.“

Multitechnologiekonzern 3M arbeitet wissenschaftsbasiert

Cruz Durlacher weiter: „Wir bei 3M nutzen Wissenschaft, um mit technologischen Innovationen einen Beitrag zur gesellschaftlichen Transformation und Bewältigung der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts leisten.“ In Laborzentren in 47 Ländern forschen mehr als 7.000 Spezialist*innen an Innovationen. Daraus sind bislang mehr als 132.000 Patente und 60.000 Produkte entstanden. Im Durchschnitt hat jeder Mensch unbewusst 17-mal am Tag Kontakt zu einem Produkt zu 3M. Das umfangreiche Portfolio Seite 1/2 von 3M ist unter anderem für seine weltweit bekannten Marken wie Post-it Haftnotizen und Scotch Klebeband bekannt.

Über die Studie „3M State of Science Insights“

„3M State of Science Insights“ ist eine unabhängige Umfrage, die von Morning Consult durchgeführt wird und die Einstellung zur Wissenschaft auf globaler und lokaler Ebene untersucht. Die Umfrage wurde von Dezember 2023 bis Januar 2024 durchgeführt und umfasste zehn Länder im Raum Asien-Pazifik, Nordamerika, Südamerika und Europa.

Über 3M

3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. Mit 63.000 Mitarbeitern ist das Multitechnologieunternehmen weltweit in vielen Ländern vertreten. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 49 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio rund 60.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich und 3M kann stolz auf über 132.000 Patente im Laufe seiner Unternehmensgeschichte blicken. Rund ein Drittel seines Umsatzes macht 3M mit Produkten, die seit weniger als fünf Jahren auf dem Markt sind.

3M, Post-it und Scotch sind Marken der 3M Company.

Pressekontakt:
Pamela Albert
Tel.: +49 2131 14 2229
E-Mail: [email protected]
3M Deutschland GmbH
Carl-Schurz-Str. 1
41453 Neuss
+49 2131 14-0
Original-Content von: 3M Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein