Kaiserslautern (ots) –

Technik oder Naturwissenschaften, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften oder Lehramt? Welches Studienfach passt am besten zu meinen Neigungen und Interessen? Bin ich den Anforderungen eines Studiums gewachsen? Das Orientierungsstudium „RPTUzero“ der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) unterstützt Abiturientinnen und Abiturienten sowie alle Studieninteressierte bei der Entscheidungsfindung. Teilnehmende erhalten dabei nicht nur Einblicke in Studiengänge, sondern auch in das studentische Leben an den Campus in Kaiserslautern und Landau. Bis einschließlich 15. März 2024 können sich Interessierte für die nächste Runde im Sommersemester 2024 bewerben.

Das Orientierungsstudium „RPTUzero“ richtet sich an Abiturientinnen und Abiturienten sowie weitere Studieninteressierte, die sich darüber Klarheit verschaffen möchten, ob das universitäre Studium das Richtige für sie ist, die unschlüssig bei der Studienwahl sind oder sich auf das Studium vorbereiten möchten. Es bietet die Chance, ein Sommersemester lang das breite Fächerspektrum der RPTU kennenzulernen, welches von Ingenieur- und Naturwissenschaften bis hin zu Gesellschafts- und Geisteswissenschaften reicht. Darüber hinaus lernen RPTUzero-Teilnehmende beide Campus mit ihren zentralen Einrichtungen wie Universitätsbibliothek, Beratungsstellen und Mensa, sowie verschiedene studentischen Gruppen kennen, die das Universitätsleben mitgestalten. Ebenso können sie spezifisch auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratungsangebote nutzen.

Sebastian Linden war im Sommersemester 2023 in Landau dabei und fasst seine Erfahrungen wie folgt zusammen: „Ich habe im Rahmen von RPTUzero Lehrveranstaltungen aus verschiedenen Studiengängen besucht – von Anglistik über Betriebspädagogik bis Geographie. Das gesamte Angebot steht einem offen. Das hilft herauszufinden, in welche Richtung es für einen persönlich gehen soll. Und man ist schon mittendrin, knüpft Kontakte und erlebt, wie Studieren funktioniert. Ich habe mich dadurch wie ein Erstsemesterstudierender gefühlt. Gleichzeitig war ich bei RPTUzero in ein Rahmenprogramm eingebunden mit festen Ansprechpersonen, die unterstützt und Fragen rund ums Studium beantwortet haben. Wer möchte, kann am Ende des Semesters sogar an Prüfungen teilnehmen – ganz zwanglos, denn man entscheidet selbst, ob man die Leistung für ein Anschlussstudium anerkennen lässt oder nicht.“

Insgesamt macht RPTUzero nicht nur das Universitätsstudium an sich erfahrbar, sondern Teilnehmende nehmen dabei auch mit, welche inhaltlichen Anforderungen die Fächer stellen und welche beruflichen Perspektiven das Studium eröffnet. Diese unmittelbare Form der Studienorientierung kommt gut an. Bislang gab es in jedem Semester durchweg positives Feedback von den Teilnehmenden. Im Durchschnitt setzen über die Hälfte im Anschluss ihr Studium an der RPTU fort. So auch Sebastian Linden, der im laufenden Wintersemester mit einem Zwei-Fach-Bachelor gestartet ist, der zwei grundständige Studienfächer gleichberechtigt kombiniert – in seinem Fall Anglistik und Politikwissenschaft.

Koordiniert wird das Orientierungsstudium an der RPTU in Kaiserslautern vom Zentrum für Innovation und Digitalisierung in Studium und Lehre und an der RPTU in Landau vom Kompetenzzentrum für Studium und Beruf.

Weitere Infos zum Studienverlauf und zur Bewerbung unter: https://rptu.de/rptuzero

Pressekontakt:
Die Koordinationsstelle für RPTUzero am Standort Kaiserslautern
Zentrum für Innovation und Digitalisierung in Studium und Lehre
Tel.: 0631 205-5290
E-Mail: [email protected]

Die Koordinationsstelle für RPTUzero am Standort Landau
Kompetenzzentrum für Studium und Beruf (KSB)
Tel.: 06341 280-31479
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein