Stuttgart (ots) –

Das Ergebnis der Leserwahl BEST CARS wird jährlich mit großer Spannung erwartet. Gerade in turbulenten Zeiten haben die Stimmen der Leserinnen und Leser besonderes Gewicht, sie sind ein wichtiges Trendbarometer für die gesamte Automobilbranche. In diesem Jahr standen für die Gesamt- und Importwertung insgesamt 455 Fahrzeuge in jeweils 13 Kategorien zur Wahl, so viele wie nie zuvor. Exakt 92.798 Teilnehmende (notariell testiert) gaben ihre Stimmen ab. „BEST CARS ist für uns alljährlich ein wichtiges Stimmungsbild. Das unmittelbare Feedback der Leser im Rahmen dieser Wahl spiegelt die aktuellen Trends wider“, sagt auto motor und sport-Chefredakteurin Birgit Priemer.

Bei den deutschen Herstellern verbucht Mercedes in der 48. Auflage von BEST CARS vier Klassensiege in der Gesamtwertung, gefolgt von Porsche und VW mit jeweils drei, BMW schafft zwei Top-Platzierungen, Audi kann keine der begehrten Trophäen abräumen. Die Leserstimmen für E-Autos lassen keinen Aufwärtstrend erkennen, lediglich dem VW ID. Buzz gelingt wie im Vorjahr ein erster Platz in der Gesamtwertung der Kategorie „Vans“, Volvo steht mit dem neuen EX30 bei der Importwertung in der Kategorie „Kleine SUV/Crossover“ auf Platz 1. Zum Vergleich: Im Wahljahr 2023 gab es noch vier Gesamtsiege und einen Importsieg für rein batterieelektrische Modelle.

In der Kategorie „Mini Cars“ fährt der Abarth 595/695 auf Platz 1 der Gesamt- und Importwertung, jeweils gefolgt vom Vorjahressieger Fiat 500e. VW punktet mit dem Polo bei den Kleinwagen vor dem Audi A1. Die Importwertung dieser Kategorie gewinnt der Skoda Fabia vor dem Mini. Mercedes belegt mit der

C-Klasse (Kategorie Mittelklasse), der E-Klasse (Kategorie Obere Mittelklasse), der S-Klasse (Kategorie Luxusklasse) und der G-Klasse (Kategorie Luxus-SUV/Geländewagen) die ersten Plätze in der Gesamtwertung. Porsche dominiert mit dem Klassiker 911 zum 13. Mal ohne Unterbrechung die Kategorie „Sportwagen“. Mit dem 911 Cabrio/Targa holt sich Porsche ebenfalls den Klassensieg bei den Cabrios, zum 11. Mal in Folge.

Ein weiterer Seriensieger ist der Skoda Octavia, der die Importwertung „Kompaktklasse“ ebenfalls zum 11. Mal für sich entscheiden kann. Alfa Romeo war mit drei Modellen gelistet und alle stehen in der Importwertung in ihrer Kategorie auf Platz 1: Alfa Romeo Giulia (Mittelklasse), Alfa Romeo Tonale (Kompakte SUV/Geländewagen) und Alfa Romeo Stelvio (Große SUV/Geländewagen).

„Noch kein Podium für die chinesischen Hersteller, das zeigt, wie hart der Weg für die neuen Player aus Fernost sein wird. Dafür starke Ergebnisse für die deutschen Premium-Marken und den VW-Konzern, das Votum unserer Leser ist eindeutig“, unterstreicht Michael Pfeiffer, Chefredakteur von auto motor und sport.

Weitere Wahlergebnisse zu BEST CARS 2024 präsentiert die aktuelle Ausgabe von auto motor und sport (5/2024), die ab 15. Februar im Handel und zudem im Shop der Motor Presse Stuttgart erhältlich ist (shop.motorpresse.de, auch als E-Paper).

„Die Ergebnisse von BEST CARS sind ein wichtiger Gradmesser für die Verantwortlichen der Automobil- und Zuliefererbranche. Denn wir forschen mit unserer Studie am Puls einer besonders marktrelevanten Zielgruppe, die sich nicht nur für neue Autos interessiert, sondern diese auch weitaus häufiger kauft als der durchschnittliche Pkw-Fahrer. Auch in ihrem persönlichen Umfeld gehören unsere Befragungsteilnehmer zu den hoch akzeptierten Meinungsbildern und damit Entscheidungsbeeinflussern für andere Endverbraucher“, sagt Markus Eiberger, Mitglied der Geschäftsleitung und seit vielen Jahren bei der Motor Presse Stuttgart für die Leserwahl verantwortlich.

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Kontakt:

Gaby Willems
Referentin Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1289
[email protected]
www.motorpresse.de
www.linkedin.com/company/motor-presse-stuttgart
www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein