Köln (ots) –

– Ford Pro startet erstes dediziertes Content-Format für die Ford-Nutzfahrzeugsparte
– Die gemeinsam mit der Agentur ODALINE konzipierte YouTube-Serie dokumentiert den Alltag von Gewerbekunden, zeigt wie sie Ford Pro Nutzfahrzeuge sowie Service nutzen und gibt praktische Handwerker-Tipps
– YouTuber David „Dave“ Henrichs, bekannt aus „7 vs. Wild“, ist Gastgeber des Formats und bekommt als Tagespraktikant einen Handwerks-Crashkurs in unterschiedlichen Betrieben

Nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit YouTube-Größen wie Knossi und Otto Bulletproof (https://media.ford.com/content/fordmedia/feu/de/de/news/2024/02/08/ford-und-dazn-schicken-internet-koenig-knossi-mit-dem-adventure-.html) startet Ford nun eine neue Kooperation mit einem namhaften Creator. In „Mission Machen“ schickt Ford Pro den bekannten YouTuber David „Dave“ Henrichs als Tagespraktikanten zu echten Ford Pro Gewerbekunden, die als Dachdecker, Malermeister, Schornsteinfegerinnen oder auf ihrem Biohof mit Ford Pro Nutzfahrzeugen unterwegs sind und auch die smarten und vernetzten Dienstleistungen des Ford Pro Ökosystems nutzen.

Dabei verbringt Dave als Praktikant einen Tag bei den kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) und bekommt von den Profis einen Handwerks-Crashkurs. In den etwa zehn bis 12-minütigen YouTube-Videos zeigen ihm seine Gastgeber die wichtigsten Tipps und Tricks. Ford Pro inszeniert in „Mission Machen“ seine Kunden und Kundinnen als wahre Helden, geht detailliert auf ihren Arbeitsalltag und die täglichen Herausforderungen ein.

Dave hat auf YouTube 1,1 Millionen Abonnenten und ist bekannt dafür, selbst anzupacken und sich immer wieder neuen Aufgaben zu stellen, so auch zuletzt bei der Show „7 vs. Wild“.

In Folge 1 besucht Dave den Dachdeckermeister Thomas Potthast von der Dächer von Hunold GmbH aus Detmold. Dave wird als Teil des Teams direkt gefordert und muss sich auf verschiedenen Baustellen beweisen – Dachziegel werfen und eindecken, Sturmklammern anbringen, Dachrinnen löten, Fuhrparkmanagement und Hubarbeitsbühne fahren. Da kommt der YouTuber und Tagespraktikant ganz schön ins Schwitzen.

Das Unternehmen von Geschäftsführer Potthast hat aktuell zwölf verschiedene Ford Pro Fahrzeuge in der Flotte, darunter Transit, E-Transit und Ranger. Außerdem nutzt das Team die Services FORDLiive (https://www.ford.de/nutzfahrzeuge/service/ford-liive?searchid=ppc:txt:search:de:deu:p:cvbra:ga:ppc:na:ao:ex:br:na:flive:FordLiive-Exact:fordliive:e:c:g:GOOGLE&gad_source=1&gclid=EAIaIQobChMI3euchPu3hQMV8z0GAB0O-ASpEAAYASAAEgLq0_D_BwE&gclsrc=aw.ds), Ford Pro Telematics (https://www.commercialsolutions.ford.de/ford-telematics) und die Ladelösungen von Ford Pro Charging (https://www.ford.de/nutzfahrzeuge/beratung/innovation/ford-pro-charging) für seine elektrischen Nutzfahrzeuge.

Die erste Folge von „Ford Pro: Mission Machen“ gibt es online unter: https://youtu.be/-ui-aSp1g3A

In den kommenden Folgen wird Dave unter anderem auf Annemarie Paulsen vom Biohof Paulsen treffen. Dort wirtschaftet die Bio-Bäuerin nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus und hat dabei einen Ford Ranger im Einsatz. Sie baut Hauptgetreidekulturen wie Mais und Luzerne für den Verkauf an und als Futter für ihre 320 Milchkühe sowie 250 Kälber. Paulsen selbst ist für ihren fröhlichen und lustigen Instagram-Auftritt (https://www.instagram.com/biohof_paulsen/?hl=de) bekannt und zählt zu den populärsten „Agrar-Influencerinnen“ in Deutschland.

Das Content-Format „Ford Pro: Mission Machen“ ist auf acht Folgen angelegt, die über das gesamte Jahr 2024 auf YouTube ausgestrahlt werden. Zusätzlich zu der jeweiligen Hauptepisode werden verschiedene plattform- und zielgruppenspezifische Inhalte von „Mission Machen“ für Facebook, Instagram, TikTok und YouTube Shorts produziert und so die relevante Zielgruppe auf unterschiedlichen Kanälen erreicht.

„Gemeinsam mit unserer Kreativ-Agentur ODALINE erweitern wir unsere Content-Strategie von Pkw nun auch auf Ford Pro und feiern die Handwerker und Kleinunternehmer, die mit unseren Nutzfahrzeugen die Wirtschaft am Laufen halten“, betont Holger Dohmen, Leiter Brand & Media, Ford-Werke GmbH. „Mit ‚Mission Machen‘ wollen wir einerseits den Alltag von Ford Pro Gewerbekunden und Kundinnen dokumentieren, ihre tägliche Arbeit würdigen und praktische Tipps geben. Andererseits setzen wir unsere Ford Pro Nutzfahrzeuge und Services in Szene und zeigen, wie sie das Geschäft von kleinen Unternehmen produktiver machen.“

„Mission Machen“ ist das erste dezidierte Content-Format für Ford Pro. Dabei setzt Ford gemeinsam mit ODALINE bewusst auf authentische Inhalte, die speziell für digitale Plattformen designt sind. Produziert wird die YouTube-Serie von „HEY NA!“ aus Berlin, Regie führt Felix Urbauer.

Ford Pro ist die eigenständige Geschäftseinheit (https://media.ford.com/content/fordmedia/feu/de/de/news/2022/03/03/ford-beschleunigt-seine-transformation-und-etabliert-eigenstaend.html) für das Nutzfahrzeuggeschäft von Ford. Im Nutzfahrzeugsegment verteidigt Ford seit neun Jahren in Folge die Marktführerschaft in Europa. Das hat zuvor noch kein Hersteller erreicht.

Doch Ford Pro bietet mehr als nur eine attraktive Nutzfahrzeugflotte, nämlich ein 360-Grad-Angebot an smarten Dienstleistungen und vernetzten Services. Damit hilft Ford Pro Gewerbekunden, die Betriebszeit ihrer Fahrzeuge zu maximieren, Kosten zu reduzieren und ihr Geschäft insgesamt produktiver zu machen. Dementsprechend steht das Pro in Ford Pro für Produktivität.

Mehr Informationen zum Ökosystem von Ford Pro gibt es online unter: https://www.ford.de/nutzfahrzeuge/beratung/innovation/ford-pro

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen knapp 16.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:
Marko Belser
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221 / 901 75 20
[email protected]
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein