Köln (ots) –

– Das jüngste Mitglied der runderneuerten Transit-Familie ist ab sofort bestellbar
– In der Ausstattungsvariante Trend startet der neue Ford Transit Connect mit einem attraktiven Einstiegspreis von 30.583 Euro (25.700 Euro netto)
– Neue Connect-Generation überzeugt durch noch mehr Praktikabilität mit größerem Laderaum und höherer Nutzlast sowie innovativen Fahrerassistenzsystemen
– Zum Marktstart bietet Ford Pro zwei Dieselvarianten; im September folgt ein
– Plug-in-Hybrid-Modell mit elektrischer Reichweite von bis zu 110 Kilometern

Ford Pro öffnet die Orderbücher für den neuen Ford Transit Connect: Die neue Generation des kompakten Transporters ist noch praktikabler und bietet eine Reihe von innovativen Technologien und Produktneuheiten. Zu den umfassenden, bereits serienmäßig verfügbaren Fahrerassistenzsystemen gehören zum Beispiel die vernetzte Navigation, das Ford KeyFree-System und ein Toter-Winkel-Assistent, der beim Spurwechsel mit einem Signal im Außenspiegel vor sich nähernden Fahrzeugen warnt.

Optional hat der neue Ford Transit Connect weitere fortschrittliche Assistenzsysteme im Angebot wie einen Ausweich- sowie Abbiegebremsassistenten, und ab September auch einen Anhängerrangierassistent, der das Fahren und Parken mit Anhänger deutlich vereinfacht.

Im aufgewerteten Innenraum ermöglicht der Kompakt-Transporter ein digitales Fahrerlebnis dank seines 10-Zoll-Touchscreens und einer konfigurierbaren 10,25-Zoll Digital-Instrumententafel sowie der kabellosen Mobiltelefon-Integration.

Und auch mit seinen Komfortmerkmalen punktet der neue Transit Connect beispielsweise mit einem beheizbaren Lenkrad oder einem hochwertigen, ergonomischen AGR-Fahrersitz, ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Vereins „Aktion Gesunder Rücken“.

Gerade für gewerbliche Kunden hat Ford Pro auch nochmal die Praktikabilität und Variabilität des kompakten Transporters erhöht. So steigt das Laderaumvolumen auf 3,1 Kubikmetern beim Radstand L1 beziehungsweise sogar auf 3,7 Kubikmetern beim L2. Zudem ermöglicht eine erhöhte Nutzlast von bis zu 792 Kilogramm (1) und eine maximale Anhängelast (2) von bis zu 1.500 Kilogramm den Transport einer großen Menge an Fracht oder Ausrüstung.

Die Markteinführung erfolgt in drei Wellen. Ab sofort bestellbar ist der Transit Connect Kastenwagen mit einem verbrauchsarmen 2.0 l EcoBlue-Dieselmotor der neuesten Generation in zwei Varianten: mit 90 kW (122 PS) und 7-Gang-Automatikgetriebe* sowie mit 75 kW (102 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe*.

Dabei können Kunden des neuen Kompakt-Transporters zwischen zwei Radständen (L1/L2) und zwei Ausstattungsvarianten wählen: Als Trend starten die Preise bei 30.583 Euro (25.700 Euro netto), in der Variante Limited bei 33.558 Euro (28.200 Euro).

Plug-in-Hybrid und FlexCab folgen im September

Im September folgt dann zum ersten Mal ein Transit Connect mit Plug-in-Hybrid-Technologie (PHEV) (https://media.ford.com/content/fordmedia/feu/de/de/news/2024/01/30/ford-pro-praesentiert-den-neuen-transit-connect–mit-plug-in-hyb.html). Der Transit Connect PHEV* kombiniert einen 1,5 Liter großen EcoBoost-Benziner mit einer Hochvoltbatterie sowie einem Elektromotor und kommt so auf eine elektrische Reichweite von bis zu 110 Kilometern (3). In dieser Konfiguration erzielt der Antrieb eine Systemleistung von 110 kW (150 PS) und 350 Nm maximales Drehmoment. Ein 6-Gang-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie überträgt die Kraft an die Antriebsräder. Die Plug-in-Hybridvariante stellt eine Nutzlast von 743 Kilogramm (1) zur Verfügung und kann bis zu 1.400 Kilogramm (2) schwere Anhänger ziehen.

Ebenfalls ab September wird der Transit Connect auch als sogenannte FlexCab erhältlich sein. Als Doppelkabine eröffnet diese Modellvariante durch ihr revolutionäres, besonders flexibles Sitzkonzept neue Möglichkeiten, den Van schnell von einem komfortablen Fünfsitzer in einen geräumigen Transporter zu verwandeln. Die Rückbank lässt sich in wenigen Sekunden nach vorne schieben und hochklappen – so entsteht ein Ladevolumen von 2,5 (L1) beziehungsweise 3,1 Kubikmetern (L2), wobei die L2-Versionen sogar Platz für zwei Europaletten bieten. Im hochgeklappten Zustand bilden die Rücksitze zudem eine schützende Trennwand in voller Höhe, sodass die Ladung gesichert ist und kaum Geräusche aus dem Laderaum zu den Vornesitzenden durchdringen.

Im vierten Quartal dieses Jahres rundet dann der Kastenwagen mit 2.0 l EcoBlue-Dieselmotor, 90 kW (122 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe und intelligentem Allradantrieb die Modellvielfalt des Transit Connect ab.

„Unsere Kunden dürfen sich auf den neuen Ford Transit Connect mit einem deutlichen Plus an Mehrwert freuen. Er ist noch praktischer sowie variabler geworden und bietet eine Vielzahl technologischer Neuheiten“, betont Claudia Vogt, Direktorin Ford Pro Deutschland, Österreich und Schweiz. „Die neue Connect-Generation gewährt mehr Ladevolumen, Nutzlast und überzeugt mit innovativen Fahrassistenzsystemen. Zudem ist sie bald erstmals mit Plug-in-Hybrid-Technologie erhältlich. Damit bieten wir in jeder Baureihe unser runderneuerten Transit-Familie mindestens ein elektrifiziertes Modell: Vom Courier, über den Connect und Custom bis zum 2-Tonnen-Transit.“

Über die erneuerte, elektrifizierte und aufgewertete Fahrzeugflotte hinaus unterstützt Ford Pro seine Gewerbekunden umfassend durch ein Ökosystem an smarten Lösungen und praktischen Services (https://www.ford.de/nutzfahrzeuge/beratung/innovation/ford-pro?searchid=ppc:txt:search:de:deu:p:cvbra:ga:ppc:na:ao:ex:br:na:fpro:FordPro-Exact:was%20ist%20ford%20pro:e:c:g:GOOGLE&gad_source=1&gclid=EAIaIQobChMIqJ3Nzd6ChgMVMqaDBx3Y5gXoEAAYASAAEgJuzfD_BwE&gclsrc=aw.ds). Angebote wie clevere Software-Lösungen, Wartungspakete, flexible Finanzierungspläne und maßgeschneiderte Telematik-Flottenlösungen (4) unterstützen Unternehmen vom Kleingewerbe bis zu innerstädtischen Lieferdiensten, die Betriebszeit Ihrer Flottenfahrzeuge zu erhöhen und so ihr Geschäft effizienter und produktiver zu gestalten.

Mehr Informationen, Bilder und Videos zum Ford Transit Connect gibt es online unter:

https://transitconnect.fordpresskits.com

WLTP-Energieverbrauch des Ford Transit Connect und Ford Transit Connect PHEV: Alle Ford Transit und Transit Connect-Kastenwagen und Doppelkabinen-Varianten sind in Deutschland als Lkw homologiert.

1) Fracht- und Ladekapazitäten werden durch das Fahrzeug-Gesamtgewicht und die Achslastverteilung begrenzt. Die maximale Nutzlast variiert und hängt – je nach Ausstattung und Fahrzeugkonfiguration – vom Leergewicht ab. Ein Etikett am Türrahmen weist auf die Tragfähigkeit des bestimmten Modells hin.

2) Die zulässigen Anhängelasten können je nach Beladung, Fahrzeugkonfiguration, Ausstattungsniveau und Anzahl der Passagiere variieren.

3) Angestrebte Reichweite und Ladezeit basieren auf herstellergeprüften Werten und Berechnungen nach dem WLTP-Fahrzyklus. Die tatsächliche Reichweite variiert je nach Bedingungen wie äußeren Einflüssen, Fahrverhalten, Fahrzeugwartung, Alter und Gesundheitszustand der Lithium-Ionen-Batterie.

4) Ford Pro Telematics steht für ein Jahr ab dem Beginn der Garantiezeit kostenlos zur Verfügung und ist danach auf Abonnement-Basis erhältlich – vorbehaltlich der Zustimmung zu den Ford Smart Mobility-Bedingungen. Ford Pro Telematics ist mehrmarkenfähig und bietet zusätzlich zum Fahrzeugzustand eine umfassende Reihe von Funktionen, einschließlich Standortermittlung und Navigations-Kartenmaterial, Analyse-Möglichkeit des Fahrverhaltens und des Kraftstoff-/Energieverbrauchs. Hinzu kommt eine Begleit-App für Fahrer, um mit Flotten-Managern zu kommunizieren. Flottenkunden können sich an das Ford Pro Software-Center unter [email protected] wenden, um Informationen über diese Ford Telematik-Produkte zu erhalten. Die Verfügbarkeit der Daten hängt von der Netzverbindung und dem Zugang zu den Fahrzeugdaten ab.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen knapp 16.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:
Marko Belser
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 171 / 55 38 246
[email protected]
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein