Hanau, Wien, Volketswil (ots) –

Hochwertige Sommerreifen bieten Autofahrern nicht nur mehr Sicherheit und ein verbessertes Fahrerlebnis, sondern ermöglichen ihnen auch langfristig Kosteneinsparungen.

Im Frühjahr ist es Zeit, Reifen zu wechseln, frühestens dann, wenn die Außentemperatur kontinuierlich höher als 7 Grad Celsius beträgt. Bei der Wahl der richtigen Reifen sollten Autofahrer vor allem an ein sicheres, komfortables und wirtschaftliches Fahren denken.

Die Bandbreite an Reifen auf dem Markt ist groß. Daher ist es wichtig, die Leistungsunterschiede zwischen den Modellen zu kennen. Die Wahl der Reifen kann sich erheblich auf den Bremsweg auswirken, mit Unterschieden von bis zu 15 Metern auf nasser Fahrbahn bei 80 km/h und 7 Metern auf trockener Fahrbahn bei 100 km/h.1

Auch wenn die Anschaffungskosten für hochwertige Sommerreifen mitunter hoch erscheinen, umfassen die langfristigen Vorteile nicht nur eine verbesserte Leistung und mehr Komfort, sondern auch erhebliche Kosteneinsparungen.3

Doppelt so viele Kilometer Laufleistung

Auto Bild hat die Laufleistung von 20 Sommerreifen verglichen und den Premiumreifen Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6 mit 63.200 km auf den 1. Platz gesetzt. Das ist mehr als das Doppelte der Kilometer, die man mit dem letztplatzierten Reifen des Tests fahren kann.2

Auto Bild verglich auch den Preis pro 1.000 km Laufleistung von 20 Sommerreifen, wobei der Eagle F1 Asymmetric 6 mit 8,70 EUR/1.000 km der günstigste Reifen war. Das sind rund 50 % weniger als der Durchschnittspreis pro 1.000 km der sieben letztplatzierten Reifen (16,14 EUR).3 Das bedeutet eine Ersparnis von rund 50 % pro 1.000 km Fahrstrecke.

Bereit für Elektrofahrzeuge

Moderne hochwertige Sommerreifen sind auch für die besonderen Anforderungen von Elektrofahrzeugen optimiert. Bei Goodyear sind alle Reifen so konzipiert, dass sie sowohl für Elektrofahrzeuge als auch für herkömmliche Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor geeignet sind.

Der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6 verfügt über innovative Eigenschaften, um das höhere Gewicht und das höhere Drehmoment von Elektrofahrzeugen zu handhaben, während sein geräuschdämpfendes Profil die Geräusche im Innenraum effektiv reduziert.4

Erstklassiger Komfort

Die SoundComfort-Technologie von Goodyear kann die Innenraumgeräusche um die Hälfte reduzieren (bis zu 4 dB).4 Damit ist der Reifen perfekt für E-Fahrzeuge geeignet, da Reifen- und Straßengeräusche die dominierenden Innenraumgeräusche in den meisten E-Fahrzeugen sind.

Darüber hinaus profitieren Autofahrer von erstklassigem Komfort durch innovative Funktionen wie die SealTech-Technologie von Goodyear, die Beschädigungen in der Lauffläche von bis zu 5 mm Durchmesser versiegelt. Ausgewählte Größen des Eagle F1 Asymmetric 6 sind mit diesem Zusatzmerkmal erhältlich.

Preisgekrönte Leistung steigert das Fahrerlebnis

Der Goodyear-Sommerreifen Eagle F1 Asymmetric 6 hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. 2023 kürte Auto Bild den Reifen zum „Eco-Meister“ und Goodyear zum zweiten Mal in Folge zum „Top-Hersteller von Sommerreifen“.1 Außerdem ernannte Auto Bild allrad den Reifen kürzlich zum Testsieger. 7

Der Reifen zeichnet sich durch innovative Entwicklungen aus wie die Dry-Contact-Plus-Technologie: Die Aufstandsfläche des Reifens passt sich dabei dem Fahrstil und den Anforderungen des Fahrzeugs an und verbessert so die Leistung auf trockener Fahrbahn.4 Bei nassen Wetterbedingungen ermöglicht die Wet-Breaking-Pro-Technologie, die auf der Rennsporterfahrung von Goodyear basiert, mehr Mikrokontakt des Reifens mit der Fahrbahnoberfläche, was dem Fahrenden ein verbessertes Handling und Bremsen ermöglicht.4

Sonia Leneveu, Director Marketing Consumer Europe bei Goodyear: „Seit 125 Jahren gestalten wir bei Goodyear die Zukunft der Mobilität mit. Diese Erfahrung fließt auch in unseren Eagle F1 Asymmetric 6 ein. Der Reifen bietet ein großartiges Fahrerlebnis sowie hohe Effizienz und Wirtschaftlichkeit, ganz gleich, welches Auto man fährt. Wir freuen uns, dass wir diesen preisgekrönten Reifen nun in einer noch breiterer Größenpalette anbieten können.“

Besser keine Winterreifen im Sommer

Wenn die Temperaturen im Frühjahr steigen, empfiehlt Goodyear Autofahrern, auf Sommerreifen umzusteigen. Jüngste Tests belegen, dass eine Nassbremsung aus 80 km/h bei 15 Grad Celsius mit Winterreifen im Vergleich zu Sommerreifen etwa zwei Meter mehr Bremsweg bedeutet.5

Auch der ADAC empfiehlt, bei sommerlichen Temperaturen Winterreifen gegen Sommerreifen auszutauschen, da ansonsten das Unfallrisiko steigt.6

„Je wärmer die Temperatur, desto größer ist der Leistungsunterschied“, erklärt Laurent Colantonio, Regional Technology Director EMEA bei Goodyear. „Das Fahren mit Winterreifen im Sommer führt zu Unterschieden im dynamischen Verhalten des Fahrzeugs, während die spezifischen Mischungen und das Design von Sommerreifen eine optimale Abnutzung garantieren, was sich positiv auf die Kilometerleistung, die Effizienz und die Nachhaltigkeit auswirkt.“

Tipps zur Reifenpflege

Nur mit der richtigen Pflege und Wartung können Autofahrer das Beste aus ihren Premiumreifen herausholen und auf lange Sicht Geld sparen. Hier einige hilfreiche Tipps der Goodyear-Experten:

– Überprüfen Sie Ihre Reifen regelmäßig auf Schäden und stellen Sie sicher, dass sie die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe aufweisen. Abgenutzte Reifen leiden besonders bei Nässe, da die Lauffläche, die das Wasser ableiten soll, abgefahren ist.
– Der Reifendruck sollte einmal im Monat überprüft werden. Reifen mit zu niedrigem Luftdruck verbrauchen nicht nur mehr Kraftstoff, sondern erhöhen auch den Verschleiß und können im Extremfall einen Reifenschaden verursachen. Befolgen Sie stets die Herstellerangaben zum Reifendruck. Diese Informationen finden Sie zum Beispiel in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs.
– Vermeiden Sie nach Möglichkeit den Kontakt mit Bordsteinen und das Durchfahren von Schlaglöchern – das erhöht die Lebensdauer der Reifen. Dazu tragen auch die Wahl der effizientesten Route und ein gleichmäßiges Tempo bei; außerdem sinkt so der Kraftstoffverbrauch.

1 Auto Bild-Sommerreifen-Test 2023, Vergleich von 50 Sommerreifen beim Bremsen bei Nässe mit 80 km/h, Bremsen auf Trockenheit mit 100 km/h, Reifengröße 225/45R18, Testfahrzeug BMW 3er.

2 Auto Bild -Sommerreifen-Test 2023, Vergleich von 20 Sommerreifen auf Laufleistung.

3 Auto Bild-Sommerreifen-Test, Vergleich von 20 Sommerreifen nach Preis/Laufleistung (EUR/1.000 km).

4 Vergleich mit dem Vorgänger-Modell Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6.

5 Goodyear-interner Test, Nassbremsung bei 80 km/h Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6 im Vergleich zu Goodyear UltraGrip Performance 3 bei 15 °C, Reifengröße 225/45R17, Testwagen Golf 8, Mireval 2024.

6 https://ots.de/ZJyTjV

7 Auto Bild-Ausgabe 11/2024, Sommerreifentest 2024, Vergleich von 11 Sommerreifen in der Größe 235/55R19.

Pressekontakt:
Goodyear-Presseteam:[email protected]
https://news.goodyear.eu/de/die-vorteile-von-premiumreifen-im-sommer-goodyear/
Original-Content von: Goodyear Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein