Köln (ots) –

– Kölner Dreigestirn fährt Ford Kuga Plug-in Hybrid (PHEV)
– Offizielle Wagenübergabe in der Fertigung des neuen Ford Explorer
– Insgesamt 74 Ford Fahrzeuge für das Festkomitee Kölner Karneval
– Seit 73 Jahren unterstützt Ford den Kölner Karneval mit Fahrzeugen

Der Automobilhersteller Ford hat in der neuen Ford Explorer Fertigung in Köln dem Festkomitee Kölner Karneval wieder traditionell die Fahrzeugflotte für die Karnevalsession 2024 übergeben. Das Kölner Dreigestirn, dieses Jahr Prinz Sascha I. (Sascha Klupsch), Bauer Werner (Werner Klupsch) und Jungfrau Frieda (Friedrich Klupsch), freuten sich über drei nagelneue Ford Kuga PHEV. Stellvertretend für das Festkomitee bedankte sich Präsident Christoph Kuckelkorn für die 74 Fahrzeuge-starke Flotte, bestehend aus 63 Ford Transit, fünf Ford Kuga PHEV sowie acht Ford Tourneo Bussen. Die Flotte dient nicht nur Präsidium und Dreigestirn, um sicher zu ihren rund 400 Auftritten zu gelangen, sie zeigt sich vor allem als Bagagewagen im Rosenmontagszug als auch ebenfalls als Service-Mobil im Rosenmontagszug.

Ford ist seit 73 Jahren Mobilitätspartner des Festkomitees Kölner Karneval. Seit 1951 stellt Ford die Bagagewagenflotte beim Rosenmontagszug, also die Fahrzeuge, die das Wurfmaterial für die Karnevalsgesellschaften transportieren. Seit 1965 stellt der Automobilhersteller auch die Fahrzeuge für das Dreigestirn und das Präsidium des Festkomitees. Die ersten Fahrzeuge, die Ford dem Dreigestirn vor 59 Jahren zur Verfügung gestellt hatte, waren Ford Taunus 20M TS Cabriolet. Da dieses Fahrzeug dieses Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feiert, durften sich die Anwesenden über einen baugleichen Oldtimer in der Halle freuen.

Insgesamt hat Ford dem Festkomitee in 73 Jahren Partnerschaft rund 3.600 Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die Ford Bagagewagen haben bei den Rosenmontagszügen mehr als 3.000 Tonnen Wurfmaterial zu den Jecken gebracht. Seit dem Jahr 2000 unterstützten rund 1.300 Ford Freiwillige den Rosenmontagszug als Fahrer.

„Wir freuen uns, das diesjährige Kölner Dreigestirn zur traditionellen Wagenübergabe in unsere neue Ford Explorer-Fertigung einladen zu können“, sagte Claudia Vogt, Direktorin Ford Pro für Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Mit der aktuellen Flotte und dem Jubiläumsfahrzeug Ford Taunus 20M zeigen wir die gesamte Bandbreite unserer jahrzehntelangen automobilen Unterstützung des Kölner Karnevals.“

Und Christoph Kuckelkorn, Präsident Festkomitee Kölner Karneval, ergänzt: „Die letzten Jahre waren auch für den Kölner Karneval eine Herausforderung. Einen verlässlichen Partner wie Ford zu haben, stärkt uns dann ungemein den Rücken. Ohne die jahrzehntelange Unterstützung durch Fahrzeuge und ehrenamtliche Fahrer wären weder der Rosenmontagszug noch die vielen hundert Termine des Dreigestirns zu stemmen. Das ist schon eine ganz besondere Leistung für unser Brauchtum, und dafür sage ich von Herzen Danke.“

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln.

Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen rund 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter www.media.ford.com (https://media.ford.com/content/fordmedia/feu/de/de.html).

Pressekontakt:
Kontakt:
Ute Mundolf
Ford-Werke GmbH 0221/90-17504
[email protected]
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein