Köln (ots) –

80 Teilnehmende aus ganz Deutschland trafen sich zur Sternfahrt in den Hunsrück

Jedes Jahr zu Ostern richtet der ACV Automobil-Club Verkehr seine Caravan Rallye aus. Die achttägige Veranstaltung zählt in Deutschland zu den größten ihrer Art und blickt auf eine lange Tradition zurück: Die Sternfahrt zum Campingplatz „Country Camping Schinderhannes“ im Hunsrück in Rheinland-Pfalz war bereits die 47. Austragung der Caravan Rallye.

80 Camper sind der Einladung des ACV gefolgt und eröffneten an Karfreitag (29.3.2024) die Caravan-Saison. Die breite Altersspanne der Teilnehmenden von 12 bis 86 Jahren zeigt deutlich, wie die Caravan Rallye unterschiedliche Generationen zusammenführt. Auch Camper, die nicht ACV Mitglied sind, können teilnehmen.

ACV Geschäftsführer Holger Küster betont: „Die Caravan Rallye ist ein wichtiges und traditionsreiches Ereignis innerhalb unserer deutschlandweiten Clubaktivitäten. Sie vereint Camper aller Altersgruppen und schafft eine starke Gemeinschaft. Damit ist sie ein hervorragendes Beispiel für die nachhaltige Ausrichtung des ACV. Denn diese besteht für uns nicht ausschließlich aus ökologischen Aspekten, sondern auch aus sozialem Engagement.“

Die Rallye umfasst jedes Jahr zahlreiche Freizeitaktivitäten, darunter organisierte Tagesausflüge, Turniere und Abendveranstaltungen. Viele Teilnehmende betrachten die Caravan Rallye als festen Termin in ihrem Jahreskalender und engagieren sich ehrenamtlich bei der Organisation der Veranstaltung, die jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet.

Auf die Mobilität von Campern legt der ACV grundsätzlich großen Wert und bietet bei seiner Kernleistung, der Pannen- und Unfallhilfe, umfangreiche Leistungen an: Falls ein Wohnmobil oder Caravan vor Ort nicht sofort fahrbereit gemacht werden kann, wird das Fahrzeug vom ACV zur nächsten Fachwerkstatt abgeschleppt. Während der Reparatur erstattet der Club die Kosten für Übernachtung oder Weiterreise, beispielsweise durch die Bereitstellung eines Mietwagens. Falls das Fahrzeug innerhalb von drei Werktagen nicht repariert werden kann, organisiert der ACV einen Rücktransport zum Wohnort. Bei Fahrten mit dem Caravan bzw. Wohnwagen ist beim ACV zudem immer das komplette Gespann geschützt. Der Club organisiert eine Pannenhilfe nicht nur für ein defektes Zugfahrzeug. Sollte sich der Anhänger nicht mehr bewegen lassen, wird dieser als Teil des Gespanns ebenfalls abgeschleppt.

Pressekontakt:
Philipp Mathey
Pressesprecher
ACV Automobil-Club Verkehr
Theodor-Heuss-Ring 19-21
50668 Köln
Tel.: 0221 91 26 91 68
[email protected]
Original-Content von: ACV Automobil-Club Verkehr, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein