Köln (ots) –

– Neues Kundensport-Fahrzeug tritt am kommenden Mittwoch, 28. Juni, um 14 Uhr auf der belgischen Grand-Prix-Strecke von Spa-Francorchamps erstmals vor Publikum
– Wie auch der ebenfalls neue Mustang GT3 basiert die GT4-Wettbewerbsvariante auf der Dark Horse-Version der siebten Mustang-Modellgeneration

Ford enthüllt die neue GT4-Wettbewerbsvariante des Mustang am 28. Juni im Rahmen der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf dem belgischen Grand-Prix-Kurs. Das Rundstrecken-Fahrzeug basiert auf der ebenfalls neuen Dark Horse-Topversion der siebten Modellgeneration des Pony Cars. Ebenso wie der Mustang GT3, den Ford vor knapp zwei Wochen bei den 24 Stunden von Le Mans erstmals der Weltöffentlichkeit gezeigt hat, stellt die GT4-Ausführung eine Entwicklung von Ford Performance in Zusammenarbeit mit dem kanadisch-britischen Spezialisten Multimatic Motorsports dar. Mit ihm können Kundenteams und Fahrer in einer der zahlreichen GT4-Serien und -Klassen weltweit an den Start gehen, so etwa in der ADAC GT4 Germany oder in der Nürburgring Langstrecken-Serie.

An der Präsentation des neuen Mustang GT4 am kommenden Mittwoch um 14 Uhr nimmt neben Mark Rushbrook, Direktor Ford Performance, auch SRO-Präsident Stéphane Ratel teil. Die SRO zählt zu den bedeutendsten Ausrichtern von GT2-, GT3- und GT4-Rennserien weltweit. Neben der GT4-Variante stellt Ford in Belgien auch den neuen Mustang GT3 aus. Er soll in der kommenden Saison seine Weltpremiere bei den 24 Stunden von Daytona in der nordamerikanischen IMSA-Sportwagen-Serie und danach in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC feiern, bevor er im Juni 2023 erstmals bei den 24 Stunden von Le Mans antritt.

Weitere Details und Informationen zum neuen Mustang GT4 folgen und werden auf der Website https://media.ford.com bereitstehen.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen rund 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:
Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
0170/33 80 515
[email protected]
Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein