München (ots) – Capgemini hat das berühmte CLOUD CAR des Aktionskünstlers HA Schult neu inszeniert. Es befindet sich auf dem Dach des Münchner Offices von Capgemini gegenüber der Messe und wurde heute offiziell vorgestellt. Capgemini nutzt damit die IAA Mobility, um den Messebesuchern und Münchenern etwas Besonderes zu bieten und die Stadt für die Zeit der IAA mit einem Kunstwerk zu bereichern.

Das CLOUD CAR, lackiert mit Wolken, schwebte erstmals 1989 an einem Hubschrauber hängend um die Türme des Kölner Doms. Damals war es Teil einer Kunstaktion von HA Schult, die das Automobil überhöhte, allerdings nicht mahnend, sondern mit einer Prise Humor. Das neue CLOUD CAR 2021 steht jetzt für neue Themen: Der Stecker symbolisiert die Elektromobilität und damit eine der größten Veränderungen im Automobilbau. Und mit Wolken verbindet heute fast jeder die Cloud-Technologie, die unter anderem vernetzte Services und autonomes Fahren ermöglicht.

„HA Schult die Möglichkeit zu geben, das CLOUD CAR jetzt wieder zu zeigen, ist uns eine besondere Freude. Alle Elemente des Autos passen so gut in unsere Zeit“, kommentiert Ralf Blessmann, Leiter des Automotive Sektors bei Capgemini in Deutschland. „Sie dokumentieren die modernen Anforderungen an Mobilität: Nachhaltigkeit und Vernetzung.“

Fotomaterial unter https://www.capgemini.com/de-de/the-cloud-car-2021/

Pressekontakt:
Stefanie Hauck
Capgemini
Tel.: +49 89 38338 2264
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein