Böblingen (ots) –

DXC Technology (NYSE: DXC), ein führendes, weltweit tätiges Fortune-500-Technologieunternehmen, gibt die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Scuderia Ferrari, der Rennsportabteilung von Ferrari N.V. (NYSE/EXM: RACE), bekannt. Das Projekt hat eine mehrjährige Laufzeit und beinhaltet die Verpflichtung, modernste digitale Lösungen für die Automobilindustrie zu entwickeln. Dazu zählt beispielsweise, die Performance und das Fahrerlebnis der Rennwagen zu verbessern.

DXC entwickelt zu diesem Zweck maßgeschneiderte End-to-End-Technologie für die Automobilindustrie. DXC arbeitet dabei gemeinsam mit Ferrari daran, digitale Automotive-Lösungen zu vereinheitlichen und zu skalieren. Dieser Weg macht eine langfristige Software-Strategie möglich, die ab 2024 in den Ferrari-Sportwagen eingesetzt werden kann.

Neue Formel-1-Technologie entwickeln

Gemeinsam mit Scuderia Ferrari wird DXC die neuesten Technologien einsetzen, die sich in der Formel 1 bereits bewährt haben und mit den modernsten Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI) zusammenbringen. Das DXC-Logo erscheint zudem seit dem Formel-1-Grand-Prix von Miami am 5. Mai 2023 auf dem Cockpitschutz der Formel-1-Autos von Scuderia Ferrari sowie auf den Rennanzügen, Helmen und anderen Kleidungsstücken der Fahrer.

Technologische Zukunft von Ferrari begleiten

„Wir arbeiten mit Ferrari bereits seit mehreren Jahren an deren grundlegender Infrastruktur und sind stolz darauf, das Unternehmen in unserer Partnerschaft künftig zusätzlich auf dem Weg in die technologische Zukunft zu begleiten“, so Michael Corcoran, Global Lead, DXC Analytics & Engineering. „Wir werden laut unserer Vereinbarung innovative Technologien entwickeln, mit der die Informations-Kapazitäten des Fahrzeugs ausgebaut werden und das Fahrerlebnis insgesamt für alle verbessert wird.“

Softwaredefinierte Fahrzeuge werden wichtiger

DXC hat erkannt, dass die Entwicklung von Automobilsoftware mit dem Wechsel zu softwaredefinierten Fahrzeugen immer wichtiger wird. Das Fahrerlebnis im Auto wird damit verbessert und die Fahrer mit dem Automobilhersteller verbunden. DXC arbeitet in Partnerschaft mit Scuderia Ferrari, da das Unternehmen als erfolgreichster Rennstall in der Geschichte der Formel 1 gilt und für sein kontinuierliches Streben nach Innovation bekannt ist.

„Wir freuen uns, eine neue Partnerschaft mit DXC Technology zu beginnen, einem Unternehmen, das bereits ICT-Infrastrukturen und Mensch-Maschine-Schnittstellen für Ferraris kritische Systeme bereitstellt und mit dem wir in Zukunft weitere Software-Asset- Management-Lösungen erforschen werden“, sagte Lorenzo Giorgetti, Chief Racing Revenue Officer bei Ferrari. „Mit DXC teilen wir Werte wie Business-Expertise, das Streben nach kontinuierlichem Fortschritt und die Konzentration auf Spitzenleistungen. Wir freuen uns darauf, diese Partnerschaft in den kommenden Jahren gemeinsam zu entwickeln.“

Online-Links: DXC-Partnerschaft mit Scuderia Ferrari

– https://dxc.com/de/de/scuderia-ferrari
– https://dxc.com/us/en/about-us/newsroom/press-releases/05032023

Forward Looking Statements

All statements in this press release that do not directly and exclusively relate to historical facts constitute „forward-looking statements.“ These statements represent current expectations and beliefs, and no assurance can be given that the results described in such statements will be achieved. Such statements are subject to numerous assumptions, risks, uncertainties and other factors that could cause actual results to differ materially from those described in such statements, many of which are outside of our control. Furthermore, many of these risks and uncertainties are currently amplified by and may continue to be amplified by or may, in the future, be amplified by, the coronavirus disease 2019 crisis and the impact of varying private and governmental responses that affect our customers, employees, vendors and the economies and communities where they operate. For a written description of these factors, see the section titled „Risk Factors“ in DXC’s Annual Report on Form 10-K for the fiscal year ended March 31, 2022, and any updating information in subsequent SEC filings. No assurance can be given that any goal or plan set forth in any forward-looking statement can or will be achieved, and readers are cautioned not to place undue reliance on such statements which speak only as of the date they are made. We do not undertake any obligation to update or release any revisions to any forward-looking statement or to report any events or circumstances after the date of this report or to reflect the occurrence of unanticipated events except as required by law. https://dxc.com/us/en/about-us/newsroom/press-releases/05032023

Über DXC Technology

DXC Technology (NYSE: DXC) unterstützt globale Unternehmen dabei, ihre geschäftskritischen Systeme und Abläufe zu betreiben und gleichzeitig die IT zu modernisieren, Datenarchitekturen zu optimieren sowie Sicherheit und Skalierbarkeit über öffentliche, private und hybride Clouds zu gewährleisten. Die weltweit größten Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors vertrauen auf DXC, wenn es darum geht, Services zu implementieren, um neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung, Wettbewerbsfähigkeit und Kundenerlebnis zu setzen. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir für unsere Kunden und Kollegen Spitzenleistungen erbringen, unter DXC.com.

Pressekontakt:
Christina Trauntschnig
Head of Marketing and Communication DXC Technology DACH
E-Mail: [email protected]
Tel: +43 6767 8688 04
Original-Content von: DXC Technology, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein